· 

He, Alter!

Es grenzt an Gotteslästerung, wenn man Johann Wolfgang von Goethe als "Flachmann" bezeichnet.

Doch uns ist schon lange aufgefallen, dass der Dichterfürst nicht wenige Plattiitüden von sich gegeben hat. Vielleicht liegt das auch daran, dass er meinte, zu allen und allem einen Kommentar abgeben zu müssen.

Aber überzeugt Euch selbst, was er zum Thema "Alter" von sich gegeben hat (oder haben soll).

 "Wenn man alt ist, muss man mehr tun, als da man jung war."

"Die Summa Summarum des Alters ist eigentlich niemals erquicklich."

"Zweimal färbt sich das Haar; zuerst aus dem Blonden ins Braune,

Bis das Braune sodann silber gediegen sich zeigt."

"Wenn man alt ist, denkt man über die weltlichen Dinge anders, als da man jung war."

"Hat einer dreißig Jahr' vorüber, so ist er schon so gut wie tot."

(Goethe selbst hat diese Aussage Lügen gestraft. Er wurde 82 Jahre alt).

 

Ich denke, das genügt, um unsere These zu stützen. Vielleicht wäre Goethe posthum selbst darüber entsetzt, was seine Biografen meinten von ihm zitieren zu müssen.

Er kann ja auch anders:

 

"Dass doch die Jugend immer zwischen den Extremen schwankt! Ich finde nichts natürlicher, als alles zu verbinden, was uns Vergnügen und Vorteil bringt."

 

Das würden wir unterstreichen. Aber schaut mal, was andere "Promis" zum Alter gesagt und geschrieben haben.

 

"Eine Frau kann mit neunzehn entzückend sein, mit neunundzwanzig hinreißend. Aber erst mit neununddreißig ist sie absolut unwiderstehlich. Und älter als neununddreißig wird keine Frau, die einmal unwiderstehlich war." (Coco Chanel)

"Ein Mann mit weißen Haaren ist wie ein Haus, auf dessen Dach Schnee liegt. Das beweist aber noch lange nicht, dass im Herd kein Feuer brennt." (Maurice Chevalier)

"Niemand ist so alt, dass er nicht glaubte, noch ein weiteres Jahr leben zu können." (Cicero)

"Die wahre Jugend ist eine Eigenschaft, die sich nur mit den Jahren erwerben lässt." (Jean Cocteau)

"Viele Menschen werden deshalb nicht achtzig, weil sie zu lange versuchen, vierzig zu bleiben." (Salvador Dali)

"Der Vorteil des Alters ist der, dass man die Dinge nicht mehr begehrt, die man sich früher nicht leisten konnte." (Walter Matthau, amerik. Schauspieler)

"Das Alter ist für mich kein Kerker, sondern ein Balkon, von dem man zugleich weiter und genauer sieht." (Marie Luise Kaschnitz)

 

Vielleicht kennt ihr weitere "zu uns" passende Zitate. Schickt sie uns als Kommentar. Wir nehmen das gerne auf.

Wir freuen uns über Deinen Kommentar.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0