Events · 28. Januar 2021
Zeig Corona eine lange Nase! Ja, das meinen wir wörtlich. Wir müssen Masken tragen, daran haben wir uns mehr oder weniger gewöhnt. Wir dürfen Masken tragen? Fasching naht – schlechte Erinnerungen an 2020. Da rollte u. a. von Faschingsfeiern in NRW ausgehend die Epidemiewelle über Deutschland. Jetzt fallen alle Faschingsfeiern, mit und ohne Maske, dem Lockdown zum Opfer. Alle? Eine kleine Gruppe durchbricht das „Verbot“ und veranstaltet – allerdings regelkonform - einen Maskenball.

Lesen, Hören, Sehen · 27. Januar 2021
Der Traum jeden Amateurmusikers: Einmal mit Profis jammen, einem Superdrummer, einem virtuosen Gitarristen (gerne auch mit einer *in). In der Realität klampft die Mehrheit der Musikbegeisterten solo. Mit einem Keyboard hat man zumindest die Illusion einer „Big Band“, ein kläglicher Ersatz für eine kreative Combo. Die Lösung für die Flucht aus der Einsamkeit ist nur ein paar Klicks und ein paar Euro entfernt. Das Internet verbindet nicht nur Opa mit Enkel, Freund mit Freund und...

Zuhause · 19. Januar 2021
Wann habt ihr zum letzten Mal ein Konzert, ein Theater oder ein Opernhaus besucht? Seit Monaten geschlossene Portale, leere Ränge, geschlossene Vorhänge. Dann plötzlich kam die Lockerung des Lockdowns. Am 3.10. 2020 waren wir zum ersten Mal seit Beginn der Krise wieder im Theater. Im Giessener Stadttheater gab es ein Konzert der „HR Big Band“ mit Stücken von Miles Davis. Große Erwartungen, denn wir hatten bereits 2019 tolle Aufführungen mit der Big Band beim Rheingau Musik Festival...

Reisen · 13. Januar 2021
„Erleben und Genießen“, unser Blog-Motto scheint in Corona-Zeiten unmöglich geworden zu sein. Ist das wirklich so? Auch wenn sich die Beschränkungen im Monatstakt ändern, können zumindest wir Ältere unsere Erlebens- und Genießerlücken finden. Sommer 2019 entdeckten wir unsere Leidenschaft für das Kanufahren. Mit 72 in ein wackeliges Boot steigen? Sitzend drei Stunden die Paddel durchs Wasser ziehen? Das nicht ganz leichte Boot an Land ziehen?

Reisen · 01. April 2020
Venedig ist Krisen gewohnt. Hochwasser im Dezember 2019 und dann die Corona-Krise ab Februar 2020. Wir besuchten die Lagunenstadt Anfang Januar 2020. Kein Vergleich mit den Sommermonaten, jedoch leer war die Stadt nicht. Im Unterschied zur Hauptsaison war es eine Gelegenheit, den Alltag der Venezianer zu erleben. Unser Video vermittelt einen Eindruck, wie relativ reibungslos moderater Tourismus und Alltag sich verbinden.

Zuhause · 16. Dezember 2019
… dann solltest du schon beim ersten Mal misstrauisch sein. Auch dann, wenn im Telefondisplay die Nummer der örtlichen Polizei oder gar die Notrufnummer 110 angezeigt wird. Vor allem wir Ältere sind Ziel betrügerischer Machenschaften internationaler Banden. Die schlechte Nachricht: Die Methoden werden immer ausgefeilter und schwerer zu durchschauen. Zum Beispiel folgender Fall: "Guten Tag, Polizeihautkommissar Gutmann von ihrem örtlichen Kommissariat." "Oh! Ist etwas passiert?" „Sie...

Fundgrube · 28. November 2019
Früher, in unserer Jugend! Ja, waren die Sommer noch Sommer und die Winter noch Winter. Im Sommer konnten wir wochenlang nackt herumlaufen und im Winter Schnellballschlachten veranstalten, mit dem Schlitten fahren und Schlittschuh laufen. Jetzt? Wetterchaos, wo man hinschaut. Im Winter kein Schnee, im Sommer extreme Trockenheit oder ewiger Regen. Lassen wir den Klimawandel mal beiseite. Wir reden hier nicht über Klima, sondern vom Wetter, das so launisch scheint wie nie zuvor. Wirklich? Wir...

Lesen, Hören, Sehen · 19. November 2019
Bevor am 11. Januar 1917 die Elbphilharmonie in Hamburg eröffnet wurde, hatten Journalisten die Möglichkeit, einen Blick in den großen Saal und vermutlich letztmalig in die Orchesterräume zu werfen. Danach sind die Probenräume des Hausorchesters den Musikern vorbehalten.

Reisen · 20. Oktober 2019
Kurz und knapp ist nicht nur die Insel mit ihren 11 km Länge und 5 km Breite, sondern auch die Landebahn des Flugplatzes. Entsprechend bereitete der humorvolle Pilot der CONDOR-Maschine die 200 Passagiere auf das Ziel vor. „Ich sag‘s mal so. Die Bahn ist schmal, aber dafür kurz.“ Es gab durchaus Reisende, welche die Vollbremsung bei der Landung genossen, Dieter eingeschlossen. Als er die Landung lobte, meinte der Kapitän grinsend: „Das war doch sportlich." Sportliche Erlebnisse...

Reisen · 15. Oktober 2019
Nein, die Flensburger hören das nicht gerne, diese drei Ps, die für Porno, Pils und Punkte stehen. „Porno“, weil die Stadt Jahrzehnte mit dem Namen Beate Uhse verknüpft wurde. Die ist inzwischen verstorben, die Firma ins Ausland verschoben. „Pils“ steht für das Flensburger Bier und damit für eine alkoholisierte Stadt. Denn, neben dem Gerstensaft hat die Stadt bis ins vorige Jahrhundert hinein vom Rumhandel profitiert, dem Import des hochprozentigen Zuckersaftes aus der Karibik....

Mehr anzeigen